Dozenten / Gastdozenten

Alte Sprachen

 

Yoshio Ozawa, M. Lit., M. Div., MA

1979 Bachelor in Wirtschaftwissenschaften, Waseda University
bis 1986 Studium der Germanisti, Waseda University
1990-1996 Studium der Theologie, FTH Gießen
Studium der Indogermanistik, Universität Marburg
1993-2000 Lehrtätigkeit am Japanischen Institut, Frankfurt/Main
bis 2012 Lehrbeauftragter für Biblische Sprachen an der Akademie für Reformatorische Theologie (ART)
in Marburg / Hannover
seit 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am internationalen Septuaginta-Projekt (Wuppertal)
seit 2012 Lehrbeauftragter für Biblische Sprachen am RTS

 

Biblische Theologie

 

Dr. Martin Emmrich

1989 Hauptdiplom Jurisprudenz an der Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt
1995 Master of Arts (Biblical Studies), Westminster Seminary California
2001 Doctor of Philosophy (Biblical Hermeneutics), Westminster Theological Seminary, Philadelphia
1996-2002 Lehrbeauftragter für Neutestamentliches Griechisch am Westminster Theological Seminary, Philadelphia
1999-2001 Dozent für Biblische Fächer am Nyack College, New York
2000-2003 Dozent für Altes Testament am Reformed Theological Seminar, Washington D.C.
2001-2003 Dozent für Biblische Fächer an der Eastern University, St. Davids, PA
2003-2005 Dozent für Neues Testament an der Akademie für Reformatorische Theologie, Marburg
2004-2006 Dozent für Neues Testament an der Wayland Baptist University
2003-2006 Pastor der Grace Orthodox Presbyterian Church in Wasilla, AK
2007- Pastor der Westminster Presbyterian Church in Corvallis, OR

 

 

Systematische und Historische Theologie

 

Dr. Victor E. d'Assonville Dr. Victor E. d’Assonville

1986 Baccalaureus Artium (Philologie) an der Fakultät für Geisteswissenschaften an der Potchefstroomse Universiteit vir Christelike Hoër Onderwys (PU vir CHO; heute: Noordwes-Universiteit)
1991 Theologiae Baccalaureus an der PU vir CHO
Theologiae candidatus an der Theologischen Hochschule, Potchefstroom.
1992 Baccalaureus Artium Hons. in Latein an der PU vir CHO
1995 Theologiae magister (Hauptfach: Dogmatik; Nebenfach: Neues Testament) an der theologischen Fakultät der PU vir CHO
2000 Doctor Theologiae an der theologischen Fakultät der Universität Rostock (Dissertation: Der Begriff ‚doctrina‘ bei Johannes Calvin – eine theologische Analyse)
Preisträger des Caspar Olevian-Preises für die Dissertation über Calvin
1987-1994 Dozent für Latein an der PUvCHO (auf Vertretungsbasis)
2001- Vorträge / Vorlesungen auf mehreren Kontinenten
2003- Research Fellow an der theologischen Fakultät der Universiteit van die Vrystaat (UFS), Südafrika
2004-2005 Dozent für Kirchen- und Dogmengeschichte an der UFS (auf Vertretungsbasis)
2004- Mitglied des Präsidiums des International Congress on Calvin Research
2008-2012 Lehrstuhl für Systematische und Historische Theologie sowie Konrektor an der Akademie für Reformatorische Theologie, Hannover
2012- Lehrstuhl für Systematische und Historische Theologie sowie Rektor am RTS – Reformatorisch-Theologischen Predigerseminar, Hannover
1984-1995 Missionarische Arbeit unter den Sesothos, Boskop, Potchefstroom
2001-2008 Pastor der reformierten Kirchen Colesberg, Philipstown und Philipvale, Südafrika
Prof. Dr. Thomas S. Hoffmann Prof. Dr. Thomas S. Hoffmann

1979-1986 Studium der Philosophie, Ev. Theologie und Italianistik in Tübingen, Wien und Bonn
1990 Promotion zum Dr. phil.
1990-1996 Wissenschaftlicher Assistent für Philosophie am Philosophischen Seminar A der Universität Bonn
1996-2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter für Philosophie in Bonn
1999 Habilitation für Philosophie in Bonn
1999-2003 Privatdozent und mehrfach Lehrstuhlvertreter in Bonn
2003-2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der DFG-Forschergruppe „Kulturübergreifende Bioethik“, Ruhr-Universität Bochum
2005 Apl. Professor für Philosophie Universität Bonn
seit 2009 Professor für Philosophie an der Fernuniversität Hagen

Gastprofessuren am Institut für Philosophie der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz sowie der Universidad Nacional de Cuyo, Mendoza (Argentinien)

Dr. habil. Bernhard Kaiser
Dr. habil. B. Kaiser

1972-1977 Theologiestudium an der Freien Ev.-Theol. Akademie Basel (jetzt: Staatsunabhängige Theologische Hochschule Basel)
1988 Promotion an der Universität Stellenbosch (Südafrika)
2007 Habilitation an der Reformierten Károli-Gáspár-Universität in Budapest (Ungarn)
1978-1983 Pfarrer der Lutherischen Kirche in Chile, nebenamtlich Lehraufträge an chilenischen Bibelschulen
1985-2000 Dozent für Systematische Theologie, Dogmen- und Philosophiegeschichte an der Freien Theologischen Akademie (jetzt: Freie Theologische Hochschule) Gießen
1986-1995 Theologischer Referent des Bibelbundes (in Teilzeit)
2000-2005 Dozent für Systematische Theologie, Kirchen- und Philosophiegeschichte und Rektor an der Akademie für Reformatorische Theologie Marburg.
2006-

 

 

Gründer und Geschäftsführer des Instituts für Reformatorische Theologie.
Hochschullehrer für Systematische Theologie an der Selye-János-Universität in Komárno/SK